Das sollten Sie sich ansehen...

Das Naturjuwel "Grüner See"
Eingebettet in einem Talschluss des Hochschwab-Massives, in der Ortsregion Tragöß - St. Katharein liegt der Grüne See, der aufgrund seiner einmaligen türkisen Farbe auch als "Karibik der Alpen" bezeichnet wird.
Da es sich beim Grünen See um einen sogenannten Schmelzwassersee handelt, füllt sich dieser jedes Jahr aufs Neue mit Einsetzen der Schneeschmelze auf den Bergen mit glasklarem Quellwasser.

Der Grüne See zeigt sich von ca. Anfang Mai bis in den Spätsommer hinein von seiner schönsten Seite.
Mit dem Einsetzen der Schneeschmelze auf den Bergen, füllt er sich mit glasklarem Quellwasser.
Die Höhe des Wasserspiegels ist von schneereichen bzw. schneearmen Wintern und von den darauffolgenden Niederschlägen abhängig.
Bis zum Herbst geht der Wasserspiegel langsam zurück, im Winter verschwindet das Wasser des Sees fast ganz.
Dieser Kreislauf kann nur deswegen jährlich stattfinden, weil bei uns Natur und Umwelt noch in Ordnung sind.
Hier sind die Tier und Pflanzenwelt noch selbst in der Lage, sich zu regenerieren und zu erholen.

 

Heimatmuseum

Themengebiete

  • Geschichte
  • Handwerk und Gewerbe
  • Kulturkundliche Sammlung
  • Land- und Forstwirtschaft

Auskünfte erhalten Sie auch beim

Tourismusbüro
Tel. +43 (0) 3868/8330
Email: gruenersee@tragoess-st-katharein.gv.at

sowie bei

Frau Sommerauer Viktoria
Tel. +43 (0)664/736 930 96
Email: viktoria.sommerauer@gmx.at

https://museumtragoess.jimdofree.com/


Öffnungszeiten Heimatmuseum

Juni und September
Sonntag 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Juli und August
Samstag, Sonn- u. Feiertag 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Gruppenführungen auch außerhalb der Öffnungszeiten und Saison!

...
Rauchkuchl
Spinnerei
 

Kunsthandwerkshaus - Franzbauernhaus
Das Franzbauernhaus in Pichl-Großdorf wurde im Jahr 1864 erbaut. Im April 2006 wurde es, nachdem es lange Zeit leerstand, vom Creativ-Verein in mühevoller Kleinarbeit wieder revitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Seither präsentieren die Mitglieder in über 10 liebvoll gestalteten und dekorierten Ausstellungszimmern ihre Werke.
Auch ausserhalb der Ausstellungs- und Kurszeiten können die Räume des Franzbauernhaus nach kurzfristiger Voranmeldung jederzeit besichtigt werden.
Auch größere Gruppen (Autobusausflüge) sind herzlich Willkommen!

Voranmeldungen
Creativ-Verein
Tel.Nr.: 0676/75 35 223
Email: dagmar.m@gmx.at

Öffnungszeiten Kunsthandwerksmarkt
Jedes Wochenende und Feiertag im August
10:00 - 19:00 Uhr

 

Blumenlehrpfad "Kamplsteig"
Der Tragößer Kamplsteig ist ein Wanderweg samt Blumenlehrpfad, welcher vom Parkplatz Grüner See aus, über den Haringraben bis hin zur Klammhöhe am Fuße der Meßnerin führt.

Der Rundwanderweg bietet ein atemberaubendes Panorama über den Tragösser Talboden und wurde von mehr als 100 Jahren von einem Hrn. Kampl angelegt.
Zu bewundern gibt es eine große Blumen- und Pflanzenvielfalt, welche Sie auch bei geführten, botanischen Wanderungen Ende Juli bzw. Anfang August genießen können.
Festzuhalten ist, dass durch das große Engagement des Tragößer Bürgers Manfred Putzi (1914 - 2005) der Blumenlehrpfad durch das Aufstellen zahlreicher Informationstafeln und der täglichen Pflege der Gehwege zu jenem beliebten Ausflugsziel wurde, welches uns heute bekannt ist.
Seit 2005 liegt die Pflege und Erweiterung des Lehrpfades in den Händen von Helmut und Steffi Putzi, welchen ein großes Dankeschön gebührt.

Weitere Informationen über die außergewöhnliche Pflanzenwelt rund um den Grünen See erhalten Sie auch aus unerem Folder unter der Rubrik "Prospekte".

Anfragen zu den geführten, botanitschenm Wanderungen stellen Sie bitte an das Tourismusbüro Tragöß - Grüner See unter der Telefonnumer 03868/8330.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

Marienklamm
Zur Marienklamm wandert man von Tragöß - Oberort, vorbei am Gasthaus zur Post ca. 1,5 km in den Haringgraben hinein. Folgt man den Wegweisern, führt ein idyllischer Wanderweg über kleine Brücken bis hin zur Klamm. Die Schönheit der Marienklamm ist einzigartig und besticht durch die massiven Felswände, welche teilweise bis zu 20 m in die Höhe ragen.

Bedingt durch den Lichtmangel und der Feuchtigkeit sind die Felsen der Marienklamm in den Sommermonaten mit Moosen und Farnen bedeckt, im Winter hingegen verwandelt sich die Klamm zu einer wunderschönen Eiswelt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

Kirchen

Alexikirche
St. Katharein an der Laming

Patrozinium: Hl. Alexius
Kirche errichtet: vor 1444

Pfarrkirche
St. Katharein an der Laming

Patrozinium: Hl. Katharina
Kirche errichtet: zw. 1336 u. 1376

Filialkirche St. Nikolaus
Pichl-Großdorf

Parozinium: Hl. Nikolaus
Kirche errichtet: 14.Jh

Pfarrkirche St. Magdalena
Oberort

Patrozinium: Hl. Maria Magdalena,

 

Edelweißboden
Der Ausgangspunkt zum Edelweißboden (1750 m) ist der Almgasthof Hiaslegg.
Der Edelweißboden mit seiner Blütenpracht ist ein kleines Paradies.
Mitte Juni bis Anfang Juli  ist die Wiese mit unzähligen Blüten bedeckt.
Natürlich wird dort sehr aufgepasst, dass niemand auch nur ein Edelweiß pflückt, damit diese einmalige Pracht erhalten bleibt.